Therapieablauf:

Sie sitzen mir gegenüber auf der Therapiecouch und berichten mir von Ihrer aktuellen Situation und von den wichtigsten Stationen ihrer persönlichen Lebensgeschichte. Im Fall einer Ehepaartherapie oder Paartherapie befrage ich Sie beide zum Verlauf ihrer Beziehung bis heute.

Anhand Ihrer Antworten erkenne ich, wo die Ursachen für Ihre Schwierigkeiten liegen könnten. Diese wichtigen Stellen bearbeiten wir mit Hilfe von Gesprächen, gezieltem Nachspüren und mit gelegentlichen „Hausaufgaben“. Das „auf den Grund gehen“ braucht bei manchen Menschen etwas Zeit und Vertrauen um sich wirklich zu öffnen. Eine dauerhafte Veränderung im Leben eines Menschen stellt sich nur dann ein, wenn die Ursachen erarbeitet sind.  

Eine Vorbereitung auf die erste Stunde ist nicht nötig, da sich jede Therapie auf Grund der unterschiedlichen Ausgangssituation anders entwickelt. Es hängt auch davon ab, ob Sie alleine oder zu zweit daran teilnehmen und ob es sich um eine Paartherapie, Sexualtherapie oder eine Ehetherapie handelt.

Frauen und Männer erleben die gemeinsame Beziehung meistens sehr unterschiedlich. Oft ist dies auch der Grund für massive Auseinandersetzungen. Ziel der Paartherapie, Ehetherapie oder Sexualtherapie ist es, einerseits die Andersartigkeit des Partners anzuerkennen und andererseits die vorhandenen Gemeinsamkeiten miteinander zu leben und neue zu entwickeln. Selbstverständlich erfordert jede fundierte Therapie mehrere Sitzungen für einen erfolgreichen Abschluß.