Große Frauen, kleine Männer

15.05.2013

Gabriele Leipold als Expertin in der ARD-Sendung "Brisant", 16.05.2013, 17 Uhr 15, zum Thema:"Große Frauen, kleine Männer"

Viele prominente Männer, die nicht ganz so groß gewachsen sind, schmücken sich mit Frauen mit Gardemaß an ihrer Seite. Wie kommt das?

Kleine Männer waren schon in der Jugend mit ihrer geringen Größe konfrontiert. Um überhaupt gesehen zu werden, mussten sie lauter, witziger und erfolgreicher sein als die Anderen. Die große Frau gehört auch in dieses Schema: er will gesehen werden.

Ist es nicht erstaunlich, dass prominente Männer, die ja oft ein großes Ego haben, erlauben, dass ihre Partnerin auf sie herabblickt?

Der prominente aber kleine Mann erlebt es gar nicht so, dass seine Frau auf ihn herabschaut. In seiner Selbstwahrnehmung findet er sich groß und toll.

Welche Probleme können durch den Größenunterschied in einer Beziehung entstehen?

Gleicht der kleine Mann seine fehlende körperliche Größe mit anderen Werten aus, die für die Frau eine Rolle spielen, wie z.B. Erfolg, dann spielt der Größenunterschied so lange keine Rolle, wie dieser andere, ausgleichende Wert noch besteht.

Erstaunlich viele Beziehungen zwischen großen Frauen und kleineren Männern sind gescheitert - zum Beispiel die Beziehung zwischen Tom Cruise und Nicole Kidman oder zwischen Bernie Ecclestone und Slavica Ecclestone. Welche Rolle könnte der Größenunterschied spielen?

Beziehungen von Prominenten sind überhaupt weniger stabil, da muss die Größe keine Rolle spielen.

Eine Partnerschaft mit einem Größenunterschied könnte ins Wanken geraten, wenn sich das Kräftegleichgewicht in der Beziehung verändert. Verliert der Mann z.B. einige seiner Stärken, dann nimmt die Frau plötzlich seine fehlende Größe wahr.

Einige Männer wünschen sich Frauen, die sie vorzeigen können, die Modelmaße haben und groß gewachsen sind, andere wünschen sich eine kleinere Partnerin, die sie beschützen können - welche Motivation steckt hinter diesen Wünschen?

Sowohl ein Mann mit einer größeren Frau, als auch einer mit einer kleineren Frau kann Defizite in seinem Selbstbewusstsein damit ausgleichen. Der eine wertet sich durch ihre Größe auf, der andere dadurch, dass er sich ihr größenmäßig überlegen fühlt.

Ist der Größenunterschied in einer Beziehung immer präsent, oder vergessen die Paare im Laufe der Zeit, dass ein Partner den anderen überragt?

Der Größenunterschied wird irgendwann zur Normalität und fällt nur noch in ungewöhnlichen Situationen auf. Bei einer Veränderung der Beziehungsstruktur kann der Unterschied dann plötzlich störend wirken.

Haben sie die Erfahrung gemacht, dass ein Größenunterschied in einer Beziehung auch die Paardynamik widerspiegelt?

In diesen Partnerschaften spielt ein Größenunterschied keine Rolle, da sie durch das große Selbstbewusstsein des Mannes dominiert werden.